Das regionale Online Kaufhaus - mehr erfahren

Über uns | Kontakt

Ringelblume-Sanddorn Seife

Seifensiederei Schloss Gedern

Gedern

6,40 € *
Inhalt: 80 Gramm (80,00 € * / 1000 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versand durch WAS REGIONALES

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1 - 5 Werktage

Diese Seife tut durch ihre Farbe nicht nur der Laune gut, sondern durch ihre Inhaltsstoffe... mehr

Diese Seife tut durch ihre Farbe nicht nur der Laune gut, sondern durch ihre Inhaltsstoffe auch der Haut.

Die Ringelblume eine alte Zier- und Kulturpflanze, die einjährig oft verwildert an Wegesrändern und in Weinbergen wächst. Beheimatet ist sie in Süd-, Mittel- und Osteuropa. Sie sieht nicht nur hübsch aus sie ist auch eine Heilpflanze. Ihre Wirkung  ist leicht antientzündlich und ide Wundheilung fördernd.

Der Sanddorn kommt ursprünglich aus Nepal. Sitzt in Deutschland gerne in den Dünen tiefverwurzelt am strandigen Boden. Die Pflanze wird 30 bis 40 Jahre alt und der Sanddorn kann erst nach 5-7 Jahren geerntet werden. Zur Ernte werden di eÄste abgeschnitten, eingefroren und dann erst die Beeren abgeschüttelt. Sie sitzen so eng an den dornenbesetzten Ästen, dass ansonsten nach der Ernte die Heilkraft des Sanddorn und der Ringelblume die kleinen Wunden heilen müssen. Schon Dschinghis Kahn schätzte den Sanddorn als Heilpflanze, genauso wie auch heute noch die ayurvedische und traditionelle chinesische Medizin. Sanddorn hat mit großem Abstand den höchsten Vitamin-C Gehalt und wirkt regenerierend auf Haut, Haare und Nägel.

So ein Stück fröhlicher Seife ist ein super Geschenk für eine Familie, die viel in der Natur unterwegs ist. 

Die Seife ist zart pflegend und feuchtigkeitsspendend. Rückfettende und pflegende Pflanzenöle sorgen für ein himmlisch gepflegtes Hautgefühl.

Seifensiederei ist ein Handwerk, bei dem Seife aus Fetten, Ölen und Lauge hergestellt wird. Die Technik war schon bei den Sumerern bekannt und wurde während der Kreuzzüge nach Europa eingeführt. Erste zünfte sind in Mitteleuropa im 14. Jahrhundert nachgewiesen. Durch die industrielle Herstellung im 19. Jahrhundert wurde der Beruf in ein Nieschendasein gedrängt. Doch seit dem Jahrtausendwechsel entstanden viele kleine Seifensiedereien.

Die flüssige Seife aus Fetten und Lauge gesiedet wird in Blockform gegossen, trocknet mehrere Tage und muß außerhalb der Form 4 Wochen reifen. Desto länger Seife ruht, desto milder die Seife.

Bernadette Böhm der Seifensiederei Schloss Gedern schneidet die gereifte Seife mit Hand in 80g Stücke. Diese Stücke werden mit viel Liebe zum Detail in Folie verpackt.

 

Verwendet werden nur Labor getestete Inhaltsstoffe, frei von polyzyklischen Moschusverbindungen. Alle Produkte sind frei von synthetischen Tensiden, Silikonen, Paraffinen, Parabenen, und Weichmachern.

  • Olea Eutopaea Oil (Olivenöl), Cocoa Nucifera Oil (Kokosnussöl), Sodium Hydroxide (Alkali), Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Butyrossperum Parkii Butter (Sheabutter), Parfüm, Benzyl Benzonate C.I. 77891, 42051, Aqua (Wasser)
  • Deutschland
  • Benzyl Benzonate
  • Seifensiederei Schloß  Gedern

    Schlossberg 9

    63668 Gedern

  • Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Kundenbewertungen für "Ringelblume-Sanddorn Seife"
    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Seifensiederei Schloss Gedern

    Gedern

    Die Seifensiederei Schloß Gedern befindet sich im Marstall vom Schloß Gedern. 

    Das Schloß ist ein Barockschloß  im wunderschönen Nordosten der Wetterau und geht aus der sogenannten Wolframsburg aus dem 13.Jahrhundert hervor. In dem Schloß mit Renaissancebau und Prinzessbau sind das Schloß Hotel Gedern mit Restaurant und Cafe, die Stadtverwaltung und eine kulturhistorische Information anzufinden.  Die Brücke mit der Torhalle (später Marstall) stammt von 1605 und hier nutzt heute die Seifensiederei Räumlichkeiten mit wunderbarem Klima. Das historische Handwerk Seifensiederei paßt perfekt in diese Räumlichkeiten der Schloßanlage.

     

    Bernadette Böhm entdeckte die Seifensiederei zunächst nur für die eigene Seifenproduktion, wegen eigener Allergien. Sie wollte weg von der industriell gefertigten Seife und entdeckte das Handwerk Seifensiederei. Durch viel Weiterbildung, Versuchen und Lernen aus Fehlern entstand bei ihr handwerkliches Können und Kompetenz. Bald kam die Idee, nicht nur für den eigenen Gebrauch zu produzieren, sondern auch für den Verkauf. So kann sich die frühere Kunstlehrerin Bernadette Böhm seit 15 Jahren in der Herstellung von Pflanzenfarben, Duftölen und als Endprodukt Seifen kreativ austoben.

     

    Der jetzige Standort ist einfach perfekt passend für die Seifensiederei. Verkauft wird in der Siederei, auf regionalen Märkten und über einen Onlineshop. 

     

    Nach einiger Zeit stieß der Ehemann von Frau Böhm dazu. Jetzt geniessen die Beiden die gemeinsame Arbeit, der man als Kunde auch jederzeit zuschauen kann. 

     

    Das Sortiment ist riesig, umfasst Seife, festes Shampoo, Bodylotion, und vieles mehr und wird in der Siederei wunderbar präsentiert.

    “Nehmen Sie die Seife in die Hand und schnuppern sie daran. Seife ist von Hause aus keimfrei. Bakterien und Viren haben auf der alkalischen Oberfläche keine Chance.” sagt Bernadette Böhm gerne den Kunden und läßt damit die Kunden nicht nur mit den Augen staunen.

    Die Produkte werden alle liebevoll von Hand gefertigt. Sie sind weitgehend Allergen frei, mit wunderbaren Düften und mild pflegend. Rückfettende und pflegende Pflanzenöle sorgen für ein himmlisch gepflegtes Hautgefühl.

    Verwendet werden nur Labor getestete Inhaltsstoffe, frei von polyzyklischen Moschusverbindungen. Alle Produkte sind frei von synthetischen Tensiden, Silikonen, Paraffinen, Parabenen, und Weichmachern. Rindertalg oder Schweineschmalz wird nicht verarbeitet, als tierische Produkte werden nur Honig und Milch eingesetzt.

     

    Wir kannten die Gederner Seifensiederei nur vom Hörensagen und lernten das Ehepaar Böhm auf dem regionalmarkt in Lauterbach kennen. Andrea König ist begeistert von der Wirkung der Aktiv-Kohle Seife und Jens entspannt gerne im Milchschaumbad.

    Zuletzt angesehen